In Verbundenheit gedenken wir an Dr. Otto Zsok

4. Dezember 2022 - Tiefbewegt haben wir heute vom Tod unseres geschätzten Kollegen und Freundes Dr. Otto Zsok erfahren.

  • Danke für den Weg, den Du mit uns gegangen bist. Danke für die Hand, die uns so hilfreich war. Danke, dass es Dich gab (Rainer Maria Rilke)

Sektionstagung "Was wirklich hilft" (4.-6. November 2022)

Neue Impulse für die Begleitung von Demenz und anderen Herausforderungen des Älterwerdens in Pflege, Medizin, Gesellschaft und Familie - Tagung der Sektion Alter und Demenz des DGLE Berufsverbands in Mertesdorf/Trier

Das Mut machende Menschenbild des Wiener Neurologen und Philosophen Viktor Frankl bietet Basis und Ressourcen für neue Perspektiven in Pflege und Begleitung von Menschen im höheren Lebensalter - mit und ohne Demenz. Sein Ansatz der Logotherapie und Existenzanalyse ist Ausgangspunkt und Grundlage für bewährte Strategien in der Begleitung von Demenz und der Erfahrung von Vulnerabilität und Angewiesensein im fortgeschrittenen Lebensalter.

Die Sektion Alter und Demenz in der DGLE widmete sich in ihrer diesjährigen Sektionstagung den Themen, die uns alle betreffen und betroffen machen und lädt zu Austausch und Dialog mit Expert*innen aus den Bereichen Pflege, Palliative Care, Gerontologie, Geriatrie und Sozialwissenschaft.

3 Tage Workshops, Impulsvorträge, Podiumsdiskussion

Die Highlights des Programms:

  • Dr. Stephan Marks (Freiburg): Scham - die tabuisierte Emotion und "Wächterin" der Menschenwürde
  • Prof. Dr. Jörg Zimmermann (Oldenburg): Altern als Grenzsituation
  • Bettina Herzog (Karlsruhe): Berührende Bilder & Bücher oder: Das Unsagbare (be)greifbar machen Bilderbücher als Chance für die Herausforderungen der zweiten Lebenshälfte
  • Christiana Schmitt (Straubenhardt): Tiere berühren - Das Potential tiergestützter Intervention für die zweite Lebenshälfte
  • Karen Thanhäuser (Heilbronn): Demenz im Quartier – Eine logogerontologische Perspektive
  • Elli Kobela & Sabine Rettinger, M.A. (Karlsruhe/Trier): TrotzDem - Das Gute leben trotz Demenz - Demenz logogerontologisch begleiten

Programm und weitere Infos finden sich hier.

Es war eine ganz wunderbare Sektionstagung: Drei intensive Tage voller Austausch, Inspiration und Begegnung. Wir danken allen Tagungsteilnehmer*innen für die schöne gemeinsame Zeit.

Weiterbildungsstart im Herbst 2022

Am 6. Oktober 2022 startete wieder das Auftakt-Modul "Logotherapeutische Anthropologie der Lebensspanne in Methodik und Praxis" der Praxisbezogenen Vertiefung und individuellen Schwerpunktsetzung in der eigenen (zukünftigen) Arbeit als Logotherapeut*in. Drei weitere spannende Module je Schwerpunktbereich liegen nun vor den einzelnen Gruppen des Jahrgangs. (Für den Durchgang 2022/23 sind in den einzelnen Modulen noch einzelne Plätze frei. Platzzusage nach Anmeldeeingang)

Am ILOPP bieten wir neben unserer altbewährten Fokussierung auf die zweite und dritte Lebenshälfte (Logogerontologie) auch weitere Vertiefungen für die Bereiche existenzanalytisches Business Coaching, logotherapeutisches Paar-Coaching, Pädagogik und Familien-Coaching an. (Mehr Infos hier.)

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Bei Interesse empfehlen wir eine zeitnahe Kontaktaufnahme, da sich die einzelnen Modul-Schwerpunkte recht schnell füllen. Fragen zu Struktur, Ablauf und Inhalten der Ausbildung beantworten wir gerne persönlich. Ein kurzes Signal per Email oder Telefon reicht und wir vereinbaren gerne zeitnah ein persönliches Infogespräch.

Am 23. September 2022 begann am ILOPP ein neuer Durchgang der Grundbildung in Logotherapie und Existenzanalyse ('Logo I' nach Vorgabe der DGLE). Der nächste Start in die Grundbildung ist dann wieder im Herbst 2024 möglich. Ein Einstieg in die Aus- und Weiterbildung ist aber auch über Module der Vertiefungsstränge möglich. 

Mehr Infos hier.

Der nächste Durchgang des Zertifizierten Aufbaulehrgangs in Logogerontologie sowie die individuellen Schwerpunktsetzungen im Bereich Business-Coaching, Paar-Coaching sowie Pädagogik und Familie beginnt wieder im Oktober 2023

Neuer Durchgang des Zertifizierten Aufbaulehrganges Logogerontologie startet am 6. Oktober 2022

Am 6. Oktober 2022 startet am ILOPP ein neuer Durchgang des von der DGLE zertifizierten Aufbaulehrgangs Logogerontologie. Er richtet sich an Logotherapeut(inn)en und alle auf dem Gebiet der vierten Lebensphase Tätigen (Pflegekräfte, Alltagsbegleiter, Mediziner, Ergo- und Physiotherapeut(inn)en), steht aber auch pflegenden Angehörigen und weiteren Interessierten offen.

Anmeldungen sind noch möglich. Es sind nur noch wenige Plätze frei. Alle Informationen zu Inhalten und Terminen finden sich hier

Eröffnungsangebot "2020" geht in die Verlängerung

Unser Eröffnungsangebot anlässlich des neuen Standortes im wunderbaren denk' mal Bahnhof Grünhaus geht in die Verlängerung!

Bei Anmeldung und Buchung des Vorteilspakets für den Durchgang in Logo II mit Start am 6. Oktober 2022 können beliebig viele zusätzliche Schwerpunktbereiche gewählt werden. Bedingt durch die anhaltende Pandemie-Situation führen wir die Ausbildungseinheiten aktuell hybrid, also zusätzlich zur Präsenz-Teilnahme auch digital per live-Video-Schaltung, durch.

Bis zu vier Abschlüsse - ein Preis*:

(Ein weiterer Vorteil: Die zusätzlich gewählten Schwerpunkte können direkt als Stunden für den Erwerb der Lizenz als Logotherapeut*in unseres Berufsverbands, der Deutschen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse (DGLE), angerechnet werden.)

Platzzusage nach Eingangsreihenfolge der Anmeldungen

* Es fällt lediglich je Modul und Intensivwoche ein Unkostenbeitrag in Höhe von € 55  für die Verbrauchsmaterialien an

Reingezoomt: Logotherapie am ILOPP

Die online Veranstaltungsreihe mit trotzdem echter Begegnung

Unsere Reihe „Reingezoomt: Logotherapie am ILOPP" geht in die nächste Runde. Einmal im Monat stehen am Mittwoch-Abend wieder wechselnde inspirierende und aktuelle Themen auf dem Programm. Wir freuen uns auf Gespräch und Austausch.

Näheres finden Sie unter Termine.

Neue Runde unserer beliebten Ikigai & Logotherapie Workshops

Im Frühjar 2022 gingen unsere beliebten Ikigai und Logotherapie Workshops in eine neue Runde - für die eigene berufliche (Neu-)Orientierung oder als Methode für die eigene logotherapeutische Arbeit. Wie sich Viktor Frankls Perspektive und das japanische Denkmodell zur Beruf(ungs)- und Sinnfindung gegenseitig befruchten, ließen sich  wieder gemeinsam mit uns in Fortbildung oder Workshop herausfinden. Online-Kreativ-Soirees wie "Dein Roter Faden" und "Bergmassiv" waren weitere beliebte Formate.

Wo sich eine Tür schließt...

Wer hätte gedacht, dass sich innerhalb so kurzer Zeit gleich zweimal Türen für das ILOPP schließen und neue öffnen. 

Eine Moliére zugeschriebene Lebensweisheit besagt: „Wo sich eine Türe schließt, öffnet sich eine andere.“

Die Türen unserer wunderbaren neuen Räume im denk’ mal Bahnhof Grünhaus mussten seit dem 19. März 2020 geschlossen bleiben. Dafür haben wir digital neue Türen geöffnet. Alle Ausbildungs- und Fortbildungseinheiten wurden zwischenzeitlich digital angeboten, per Email und Telefon sind wir ohnehin jederzeit erreichbar.

Seit kurzem finden sich zudem in unregelmäßigen Abständen auf unserem ILOPP Instagram Account Inspirationen und mutmachende Gedanken für alle, die ihre eigenen Antworten finden wollen auf die Fragen, die ihnen das Leben gerade stellt.

Ansosten haben wir die zwangsläufige Pause genutzt und hinter den Kulissen gewerkelt - sowohl an neuen Kursformaten als auch im wunderbaren Garten des Freigeländes am denk' mal Bahnhof Grünhaus. Es sind ein paar lauschige Plätze für Gruppengespräche und Pausen entstanden, die am vergangenen Wochenende nun auch endlich getestet werden konnten. 

Bleiben Sie zuversichtlich und ausdauernd, mutig und gelassen, dankbar und offen!
Wir bleiben es auch. :)

Das Team des ILOPP Karlsruhe/Trier (Anfang Juli 2020)

Neuer Standort Trier

Endlich ist es soweit: Das ILOPP bezieht seinen neuen Standort in Trier!

2km vor den Toren Triers im malerischen Ruwertal bezieht das ILOPP Räumlichkeiten im denk' mal Bahnhof Grünhaus. Auf über 3000qm Grund mit parkähnlichem Wildgarten bieten die neuen Räume im denkmalgeschützten alten Bahnhofsgebäude die perfekte Umgebung für die Angebote des ILOPP.

Wovon wir lange träumten, ist nun möglich geworden: Ein Ort für die kraftspendende wie mutmachende Perspektive der Logotherapie und Existenzanalyse Viktor Frankls, zum Begegnen und Begleiten, Inspirieren und Innehalten, für Philosophie, Literatur und Kunst - in Einzelberatungen und Paarcoachings, Familienbegleitungen und Workshops, Vorträgen und Retreats sowie der Möglichkeit eines individuellen logotherapeutischen Intensiv-Aufenthalts in der integrierten Gäste-Etage.

Wir freuen uns schon darauf, Sie bald persönlich in Trier begrüßen zu können! Vielleicht bei einem unserer Workshops?

 

Tagung Perspektiven gewinnen - Zukunft gestalten

Vom 3.-5. Oktober fand an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe unter Leitung unserer Lehr-Dozentin AR Sabine Rettinger M.A. die multidisziplinäre Tagung "Perspektiven gewinnen - Zukunft gestalten. Die Logotherapie und Existenzanalyse Viktor E. Frankls im Dialog mit Forschung, Praxis und Gesellschaft" statt.

weiterlesen

 

...trotz Alter 'Ja!' zum Leben sagen - Studientag des ILOPP am Sa. 7.7.2018 im Roncalli-Forum Karlsruhe

Studientag rund um die Themen Alter, Älterwerden und Jungbleiben mit Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden.

Am 7. Juli haben wir gemeinsam mit vielen unserer langjährigen Kooperationspartner erneut einen Studientag veranstaltet, der die zweite Lebenshälfte in den Blick nahm.

In Über sechs Stunden bot ein abwechslungsreiches Programm Beiträge aus Logogerontologie und Logotherapie, Medizin, Sport-, Bewegungs- und Ernährungswissenschaft, Therapie wie Sozialwesen. Dazwischen luden Kaffeepausen zu Begegnung und Austausch ein, welche angeregt genutzt wurden. 

Die vom ILOPP betriebene Demenz-Initiative Karlsruhe erhält erneut Fördermittel des Bundesfamilienministeriums

Die Demenz-Initiative Karlsruhe, gegründet und betrieben von der Logotherapeutischen Beratung Karlsruhe, dem Bereich des ILOPP für gesellschaftliches Engagement aus logotherapeutischer Perspektive, erhält für den Zeitraum September 2016 bis August 2018 erneut eine Förderung des Bundesfamilienministeriums. Im Modellprojekt "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz" fördert das Ministerium lokale Projekte, die sich für Demenzbetroffene und ihre Angehörigen engagieren. In der aktuellen Förderzeit wird die Demenz-Initiative Karlsruhe ihr kulturelles Angebot ausbauen, um so neben der beratenden Tätigkeit im Rahmen der nicht-medikamentösen Therapie einer Demenz ein ansprechendes Angebot im Bereich bildende und darstellende Kunst sowie Musik für Menschen mit der Diagnose Demenz im mittleren Lebensalter sowie in der Frühphase anbieten zu können. 

Workshop auf Fachkongress in Fürstenfeldbruck am 16.04.2016

Im Rahmen des Jubiläumskongresses des Süddeutschen Institus für Logotherapie und Existenzanalyse in Fürstenfeldbruck anlässlich des 30jährigen Bestehens hielten wir einen Workshop zum Thema "Die Zukunft unserer Gesellschaft logotherapeutisch mitgestalten: Logotherapeut(inn)en engagieren sich im Gemeinwesen". 

Der Kongress bot ein reichhaltiges Programm mit einem bunten Strauß an interessanten Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden und nicht zuletzt etlichen bekannten Fach-Referenten und Referentinnen. 

Neue Veröffentlichung: "Mehr als glücklich"

Unsere geschätzen Logotherapie-Kollegen haben gemeinsam ein neues Buch veröffentlicht: Unter dem Titel "Mehr als glücklich" stellen Inge Patsch (Gründerin des Tiroler Instituts für Logotherapie und Existenzanalyse in Innsbruck) und Sebastian J. Schmidt (Leitung des Brühler Instituts für Logotherapie) Viktor Frankls Grundgedanken vor: ergänzt mit Erfahrungen aus der modernen Wissenschaft und neu interpretiert für unsere Zeit.